Other Possible Worlds – Entwürfe diesseits von Utopia

Das Projekt Other Possible Worlds fragt

Welche Rolle können Kunstprojekte, Kunsträume, selbstorganisierte Akademien und Labs bei der Entwicklung von Vorstellungen von einer Welt jenseits einer rein ökonomischen Globalisierung spielen?

und antwortet eigentlich schon im Untertitel selbst denn dieser lautet „Entwürfe diesseits von Utopia“. Der Name des Projekts bedeutet zudem „andere mögliche Welten“ und entspricht ziemlich genau meinem Motto.

Umso erfreuter kann ich verkünden, dass ich mich gern dort sehen lasse und zwar in der NGBK in Berlin Kreuzberg, einem der wenigen Refugien einer nicht völlig dem Diktat der Ökonomie erlegen sind.

Wann? 30. April – 13. Juni 2011. Offizieller beginnt das Ganze aber tagszuvor am 29. April. Es ist nicht einfach eine Ausstellung wie wir sie kennen von der NGBK. Es werden

  • Workshops
  • Vorträge
  • Screenings
  • Soundscapes

versprochen. Das klingt zwar nach bemüht „coolen“ Buzzwords, Vorführungen und Musik hätten es auch getan statt der Anglizismen aber wir wollen nicht zu viel verlangen.

Auf jeden Fall klingt das deutlich viel versprechender als das nichtssagende Transmediale-Spektakel das ein quasi Monopol auf den Futurismus in Berlin zu haben scheint.