Stanislaw Lem: Seine wichtigsten SF Romane

Bild: George Clooney in Solaris (2002)

Kürzlich entdeckte ich noch einen SF Roman von Stanislaw Lem den ich noch nicht kannte: Der Unbesiegbare. Ich verschlang das Buch förmlich in wenigen Stunden und erinnerte mich an früher als ich öfter Werke von Lem las.

Solaris dürfte wohl fast allen bekannt sein, nicht zuletzt aufgrund der Neuverfilmung mit George Clooney von Steven Soderbergh.

Ich hatte mir kürzlich das Hörbuch von Solaris ausgeliehen wobei das mehr ein Hörspiel war, sehr gelungen und viel näher am Original als die amerikanische Version der Geschichte im Film. Lem hatte sich ja distanziert von dem US-Film. Ich verstehe auch warum, trotzdem ist der Film immer noch eine Wonne im Vergleich zu den üblichen SF Filmen die aus den USA stammen.

Neben Solaris und Der Unbesiegbare ist ein weiterer Science Fiction Roman von Lem unumstritten ein Klassiker und zwar sein letztes SF Werk in Romanform: Fiasko. Es ist ein philosophisches Werk und ein Abgesang auf die Menschheit die darauf aus ist zu erobern und zu vernichten wenn das nicht klappt, ein Thema das so auch schon in der Unbesiegbare anklingt. Fiasko erinnert vom Stil und von der Wucht auch an Asimov.

Ein ganz anderes Genre innerhalb der SF bedient Der Futurologische Kongress: Es ist eine herrlich überzogene Satire auf die postmoderne Gesellschaft, lange bevor der Begriff en vogue war. Ich habe das Buch mehrmals gelesen, davon mindestens einmal im Original also auf polnisch.

Eins meiner Lieblingsbücher von Lem ist auch Rückkehr von den Sternen wo er virtuos die Entfremdung eines Astronauten schildert der nach einem langen Raumflug eine Erde vorfindet die er so nicht wiedererkennt. Es ist weniger eine Geschichte über das All als über das Zuhause, ist es der Planet an sich oder schlicht das was wir kennen?

Diese 5 SF Romane sind also Pflichtlektüre für den anspruchsvollen Science Fiction Fan und können als seine wichtigsten Werke betrachtet werden. Das geht soweit, dass wir Der Futurologische Kongress damals in der Schule lesen durften.